Hilma Karoline Wolf – Herbstglück.

12,95 

Hilma Karoline Wolf beschreibt in diesem Buch ihren rund sechzehnjährigen Leidensweg, den sie zwischen ihrem 4. und 21. Lebensjahr als so genanntes „Heimkind“ in einem christlichen Erziehungsheim erleben musste: Psychischer und physischer Missbrauch, Verlust von menschlichen Rechten, Kinderarbeit und die permanenten Gefühle des Verlassenseins und der eigenen Unzulänglichkeit prägen diesen beschwerlichen Weg.

Artikelnummer: ISBN 978-3-940210-34-0 Kategorie:

Beschreibung

Mit einem Vorwort von Professor Bernhard Sieland, Universität Lüneburg.

Hilma Karoline Wolf beschreibt in diesem Buch ihren rund sechzehnjährigen Leidensweg, den sie zwischen ihrem 4. und 21. Lebensjahr als so genanntes „Heimkind“ in einem christlichen Erziehungsheim erleben musste: Psychischer und physischer Missbrauch, Verlust von menschlichen Rechten, Kinderarbeit und die permanenten Gefühle des Verlassenseins und der eigenen Unzulänglichkeit prägen diesen beschwerlichen Weg.

Gleichzeitig blickt die Autorin in einem bewegenden Interview von heute aus auf diese Zeit zurück – und beschreibt, wie sie trotz der schwierigen Umstände aus eigenen Kräften in ein selbstbestimmtes, glückliches und mit anderen zutiefst verbundenes Leben gefunden hat. Themen wie Mitgefühl, Selbstbewusstsein, Seelenbeziehungen, persönliche Engel und eine zutiefst empfundene Lebensfreude scheinen auf – Hilma Karoline Wolf zeigt, wie sie als Mutter, Lehrerin von behinderten Kindern oder in ihrer Gemeindearbeit sich selbst gefunden hat und auf diese Weise jenen Menschen Trost, Hilfe und Kraft spendet, die ebenso wie sie in scheinbar ausweglosen Lebenssituationen stecken. Ein Buch, das wach rüttelt und Mut macht.

Zusätzliche Information

ISBN-13

978-3-940210-34-0

Auflage

1. Auflage November 2008

Seitenanzahl

132